Herausforderung pro Quadratzentimeter

„Ihr arbeitet wirklich professionell!“ hören wir von unseren Kunden öfters. Dass dahinter dann folgt: „Ich bin mit eurer Arbeit in den letzten Wochen sehr zufrieden“, ist ein großes Kompliment. Dieses haben wir kürzlich von Herrn Popp erhalten, dem Geschäftsführer bei Textilpflege Mayer, einer Wäscherei in Deutschland. Dort haben wir eine neue Schmutzwäsche-Hängebahn mit Sortierstation und Förderbändern für die automatische Beladung von zwei Waschtrommeln montiert. Beide Waschstraßen wurden mit einer neuen Steuerung ausgestattet. Dank dieser Erweiterung wurde eine beträchtliche logistische Verbesserung erreicht und die Speicherkapazität der Hängebahn wurde von 9 auf etwa 50 Säcke erhöht. Sowohl die Hängebahn als auch die beiden Waschtrommeln werden von WinWash gesteuert. Das war ein erheblicher Eingriff in dieser Wäscherei, wobei jeder verfügbare Quadratzentimeter benutzt wurde – eine schöne Herausforderung für das Team von WSP.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an